Hammelsbrunnen

Und was geschieht dann mit dem Hammelsbrunnen?
Entsteht dort dann wirklich ein Gewerbegebiet, wie vom Oberbürgermeister angedroht?
Wir glauben das nicht, denn:

Alle wichtigen Leute* haben mehrfach gesagt:
„Der Hammelsbrunnen ist dazu ökologisch zu wertvoll!“
Ganz richtig: Die vielen Gärten, die Bäume, die Vögel, dazu noch geschützte Biotope – das muss geschützt bleiben!

Trotzdem wird gedroht, dass hierher die Gewerbehallen hinkommen – falls Breitwiesen Ackerland bleibt.
Aber:

  • Das Krankenhaus braucht einen guten Abstand.
  • Die Erschließung ist schwierig.
  • Die geschützten Biotope müssen bleiben.
  • Deswegen wollte bisher niemand dorthin!
  • Und das wird so bleiben!

Seit 2004 gibt es kein Interesse am Hammelsbrunnen, deswegen soll ja in den Breitwiesen Gewerbe entstehen. Beides geht zum Glück nicht. Zumindest derzeit.

Zudem gibt es durchaus Alternativen:

Kleinere Flächen sinnvoll zu nutzen ist nachhaltiger als großflächig Beton zu verbreiten!

Die Initiative „Breitwiesen“ wird sich nach einem Sieg für die Breitwiesen auch für den Hammelsbrunnen einsetzen. Versprochen!

*Hier sind gemeint: Der Oberbürgermeister, der 1. Bürgermeister, Dr. Schuster (Sprecher der Vereinigung Weinheimer Unternehmer) und alle Gemeinderatsfraktionen.